Der Fuchs, der den Verstand verloren hat

Die 20-jährige Josefine ist mit einem Herzfehler geboren. Sie hat das Down-Syndrom. Ihr Traum ist die Bühne, sie will Schauspielerin werden. Trotz ihres Handicaps setzt sie alles daran, diesen Traum verwirklichen …

Technische Angaben & Crew:
November 2015, Format: HD422, 16:9, 09:34 Min.
Co-Produktion mit Get the Kick e.V.
Förderprojekt der BASFI – „Stadt mit Courage“
Mit: Josefine Großkinsky
Team des Theaters ”Meine Damen und Herren”
Theaterleiterin: Martina Vermaaten
Regie: Gabriel Bornstein
Kamera: Klaus Weller
Musik: Arnold Wohler


Rosenberg

rosenberg_neu

In seiner letzten Rolle spielt der Thalia-Schauspieler Alex Wagner den alten Jude Rosenberg, der nach 50 Jahren in die Hansestadt zurückkehrt. In seiner Jugend gab es hier eine blühende jüdische Kultur. Auf der Suche nach Spuren seiner Jugendzeit stößt er jedoch auf Ablehnung und bleibt in Hamburg heimatlos.

REGIE: Gabriel Bornstein
BUCH: Gabriel Bornstein, Veronik Friedman
KAMERA: Klaus Weller

Silver Remi award beim Houston international Film Festival 2004

Film anschauen

Blind Date

Die 14-jährige Katarina und die 15-jährige Hannah chatten im Internet. Beim Flirt mit einem gewissen ”Spiderman” lassen sie sich zu einem Blind Date überreden. Von der Gefahr, in die sie sich damit begeben, ahnen sie noch nichts…

ROLLEN:
KATARINA – Hanna Schulz
HANNA – Hanna
FREDDY – Moritz von Zeddelmann
TOM – Patric Abozen

TEAM: Miro Ebert, Hannah El Hadidi, Patrick Hilgenstock, Niklas Retzmann, Larissa Schmahl, Ruwen Schulz (11-15 Jahre)
MUSIK: ”Flaschendrehen”, MCNATOR + Andreas Ness
PROJEKTLEITUNG: Gabriel Bornstein

FESTIIVALS:
1. Preis Deutscher Jugendvideopreis 2008
jugendvideopreis.de/gewinner/index.php?id=936&k=j&j=2008
1. Preis Jugendmediale ABGEDREHT, Hamburg 2007
Int. Kurzfilmfestival Oberschöneweide, Berlin 2007
Camera Zizanio, Olympiafestival – Griechenland 2007


Mamas Neuer Freund

Alleinerziehende Mirabel will mit ihrem Freund Martin zusammenziehen, aber nur, wenn ihre fünf Kinder sich mit ihm gut verstehen – Kurz-Spielfilm im Rahmen Eines Ferienworkshops bei Jugendfilm e.V.

TEAM: Lucas Hellmann. Ella Jaup, Jannis Lehner, Moritz Lehne, Sophie Rathme, Theresa von Wedel, Sophia von Wedel, Florian Roperz
GASTROLLEN:
Daniela Wedhorn (Mutter)
Christian Concilio (Mamas neuer Freund)

MUSIK: Joja Wendt & Abi Wallenstein: I’m movin’ on
PROJEKT-ASSISTENZ: Frank Brenneke
PROJEKTLEITUNG: Gabriel Bornstein

FESTIVALS:
1. Gruppenpreis Beim Bundeswettbewerb Video der Generationen 2014


Tuc-Tuc-Tuc die Eisenbahn

TEAM:
Carla Sophie Leuschner
Lukas Flinspach
Maximilian Jacob
Niclas Sander
Pia Laura Eileen Abel
Pia Charlotta Amerongen
Rona Petersen
Soraya Safavi
Tara Hagemann
Zandile Amy Ngono

PROJEKTLEITUNG: Carmen Ludwig, Oliver von Wrochem
SOuND DIRECTOR: Max Timm
KAMERA: Gabriel Bornstein, Jan Malte Hense
SCHNITT: Gabriel Bornstein
Aufnahme in Studio Red Kitchen Hamburg

Balancieren

Die 16-jährige Leyla steht auf dem Dach eines Parkhauses, um in die Tiefe zu springen. Ein letzter Anruf verbindet sie mit dem Notruftelefon…

Besetzungsliste:
Leyla: Fritzi Weitzenegger
Mike Polani: Christian Concilio
Leon: Leon Weick
Jugendclique: Elias King, Arwed Lorkowski, Oskar Paul,
Mona Sophie Rode
Rico: Hakan Zscherpe

Stabliste:
Produktion: Full House Film Hamburg
Produktionsleitung: Klaus Weller
Drehbuch: Gabriel Bornstein, Klaus Weller
Regie: Gabriel Bornstein
Kamera: Matthias Lehmann
DIT: Marcus Hambsch
Kameraassistenz: Carla Heinemann
Ton: Mike Schmidt
Filmmusik: Oliver Friedl, Hakan Zscherpe
Montage: Stephan Scharf
Soundbearbeitung: Stempel
Sound Editing & Mixing: Simon Bastian
Tonmischung: Zeigermann_Audio
Grading: Cine-VFX
Filmförderung: FFHSH


Dezemberküsse

shapeimage_3

Weihnachten steht vor der Tür, als es Kleingangster FREDDY bei einer Schießerei erwischt. Auf der Flucht schleppt er sich zu einem befreundeten Pastor, der ihm Unterschlupf gewährt. Sein Versteck: eine kleine Kammer im Turm der St.-Pauli-Kirche, gleich gegenüber den Docks. Sein Leben hängt am seidenen Faden. Zu allem Übel wird er auch noch entdeckt – von LAURA, der 17-jährigen Tochter des Pastors. Sie ist von dem geheimnisvollen Fremden fasziniert. Am Heiligabend entdeckt der Pastor die Liebenden. Die Kirchenglocke schlägt…

REGIE: Gabriel Bornstein
BUCH: Gabriel Bornstein, Klaus Weller
PRODUKTION: Klaus Weller

Besetzung:
FREDDY KOSINSKI (Tauchlehrer): Max Schmidt
LAURA REHDER (Schülerin): Lisa Marie Fix
THOMAS REHDER (Pastor): Achim Amme
STEFAN HELLWIG (Schüler): Jeff Fischer
BEHRENS (Oberkommissar): Herrmann Kramer
UWE RUTKOWSKI (Küster): Dieter Piaszek
DIMITRI BAKON (Dealer): Dimitri Steinfayer

Film anschauen

Katzenpulver

Beim Chatten im Netz wird die 10-jährige Hobbyzauberin Anna Luisa auf ihren gleichaltrigen Kollegen Jonas aufmerksam, der ihr mit seinen Tricks imponiert. Als der auch noch persönlich bei ihr aufkreuzt, gerät ihr Geheimnis in Bedrängnis. Aber es gibt ja noch die Magie…

TEAM: Bahar Celik, Anna Luisa Maischberger, Elisa Paepcke, Sophie Paepcke, Merle Steffens, Sam Yousefi, Sarah Yousefi, Jonas Zorn (10 – 16 Jahre)
GAST: Tim Branning
KAMERA: Sarah Yousefi (12), Martin Czaja (18)
MUSIK: Oliver Friedl
PROJEKT-ASSISTENZ: Martin Czaja
PROJEKTLEITUNG: Gabriel Bornstein


Gangsterjagd in Altona

Im Bahnhof Altona wird dem 13-jährigen Oskar seine Reisetasche geklaut. Als selbsternannter Meisterdetektiv heftet er sich mit seinen Freunden natürlich selber an die Fersen der Diebe. Aus dem einfach erscheinenden Fall entwickelt sich eine gefährliche Gangsterjagd.

TEAM: Oskar de Wyl, Niklas Guntelmann, Larissa Schmahl, Timon Schümann, Hanna Schulz, Ruwen Schulz, Katharina Sellmann, Marc Umland (10-16 Jahre)

GASTROLLEN: Patrick Abozen, Kathrin Buse,
PROJEKT-ASSISTENZ: Kathrin Buse, Lukas Stender
MUSIK: The Deep – Richard Harvey, (Album Scene & Athmospheres Vol. 2
PROJEKTLEITUNG: Gabriel Bornstein

FESTIVALS:
SPIXEL 2009, 1. Preis für die Krimikomödie “Gangsterjagd in Altona” in der Kategorie “Bester Spielfilm
Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ


Asylantrag (Asylum aplication) – antirassistischer Clip

There ist only one parking slot available. A white man wants to take it, but a black man is faster.

With:
1. Driver: Klaus Weller
2. Driver: John Amoah

Team:
Camera: Artur Szczepaniak
Sound: Lukas Stender
Editor: Klaus Weller
Director: Gabriel Bornstein

Produktion: Get the Kick e.V.